Konsequenz

Konsequenz ist sicherlich eine viel gerühmte Eigenschaft. Doch ich stehe diesem Lobgesang darauf etwas verwirrt gegenüber.

All zu große Konsequenz ist der pure Ausdruck von Sturheit. All zu konsequente Menschen sind wie Mauern. All zu konsequente Menschen sperren sich selber ein. Und: Sie sind arrogant, weil sie sich maßlos viel auf ihre Standhaftigkeit einbilden.

Ich glaube, all zu konsequente Menschen verpassen eine Menge Möglichkeiten und schöne Momente, vielleicht auch eine Menge Enttäuschungen und sinnlose Lethargie. Aber wer aus irgendeiner Überzeugung heraus niemals das Risiko eingeht, auch und vielleicht sogar prozentual häufiger letzteres zu erfahren, weil er sich in purer Selbstüberschätzung für allwissend und scheinbar des in die Zukunft Sehens mächtig hält, hat auch keine Chance auf die zuerst genannten Dinge. Stattdessen sitzt er dann in seinem Kämmerchen und kann sich selbst einen Orden verleihen, wie viel Rückgrad er mal wieder bewiesen hat und wartet schadenfroh nur darauf, dass jemand mit dem Bericht über eine negative Erfahrung, die aus seiner zu verteufelnden Inkonsequenz resultierte, zu ihm kommt, damit er dann abschätzig sein Haupt über ihn erhebend sagen kann "Tja, du wolltest ja nicht auf mich hören."

All zu konsequente Menschen bauen sich ein Gefängnis aus ihren eigenen Überzeugungen. Ihnen ist es nicht möglich über ihren eigenen Schatten zu springen, sie sind nie eines besseren belehrbar, da sie in dem Irrglauben leben, absolutes Wissen zu haben, dabei kann niemand absolutes Wissen haben, sie können ihr einmal möglicherweise fälschlich gefälltes Urteil über einen Menschen nie revidieren. Sie bleiben auf der Strecke stehen und bewegen sich nicht einen Schritt nach rechts oder links, gehen den Weg nicht weiter. Fehler und schlechte Erfahrungen sind das lehrreichste für einen Menschen und dem gehen sie k-o-n-s-e-q-u-e-n-t aus dem Weg. Aus Angst davor?

Ich propagiere hier keine "Fähnchen-im-Winde-Mentalität", aber verurteile  absolut verbohrte Konsequenz mit dem guten Nietzsche "Überzeugungen sind schlimmere Feinde der Wahrheit als Lügen".  

10.11.07 17:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen